Hennastoi-Bühne

Eine Gruppe Irfersdorfer Männer, Frauen und Jugendlicher lassen nach Jahrzehntelanger Ruhepause die Tradition des Theaterspielens wieder aufleben. Lange schon war dieser Gedanke in einigen Köpfen, doch ein passender Ort für die Aufführungen fehlte. "Dieses Jahr packen wir das an", fasste dann allerdings Alexandra B. den Vorsatz und hatte sofort einen Haufen Gleichgessinnter im Boot.

Die drei Henna und der nasse Gockl

Die Geschichte:

Altbäuerin Philomena Hopfenstich und ihre zwei gleichgesinnten Nachbarinnen Kreszenzia Niedermeier und Babett Kochlbauer finden am männlichen Geschlecht nichts Gutes. Nicht genug, dass sie die Arbeitssuchenden Simmerl und Poldi mit Gewalt vom Hopfenhof vertreiben. Nein - sogar Philomenas Tochter Josefa ist angesichts des Männerhasses ihrer Mutter am Verzweifeln. So gerne würde sie ihr heimlisch Gspusi, den Gendarmen Michl Bauernfang heiraten, aber die Mutter hat ein Männerverbot am Hof verhängt. Ein Plan muss her - zusammen mit dem Vagabunden Balduin Gocklmann, ihrer Freudin Cilli und deren Freund Franzl versuchen Josefa und Michl die Altbäuerin und ihre Freundinnen zu kurieren. Die beiden Mägde Urschl und Annamirl sowie die Nachbarsburschen Maxl und Bepperl mischen in der turbulenten Komödie kräftig mit.

Ob am ende der Plan aufgeht und die Liebe siegt..?